Oxyfire™ - Nitrex
Suche
Close this search box.

- Oxyfire™ -

Oxyfire™

Oxyfire™

HOCHTEMPERATURSENSOR

Der integrierte Oxyfire™-Sauerstoffsensor misst die Sauerstoffkonzentration direkt in den „Hochtemperaturzonen“ von Hochtemperaturöfen, Kesseln und Verbrennungsanlagen. Diese Sensorreihe ist eigengesichert, benötigt keine elektrische Eingangsleistung und erzeugt nur einen geringen Millivolt-Ausgang.

Documents

FUNKTIONEN & VORTEILE

  • Erhältlich in verschiedenen Standardlängen bis zu 48″ (1.200 mm)
  • Die Feldleistung kann durch den integrierten Prüfgasanschluss leicht verifiziert werden
  • Thermoelemente „B“, „S“ und „R“ verfügbar
  • Schutzhülsen aus Aluminiumoxid, Siliziumkarbid, HR160-Legierung und Zirkoniumdioxid verfügbar
  • CE-Kennzeichnung
  • Eigensicherheit nach EN50 014 (1977) Abschnitt 1.3
  • Temperaturbereich: 1.000 °F – 3.000 °F (max.) / 538 °C – 1.649 °C (max.)
  • Robustes Design erspart „Hilfshüllen“, die bei Produkten geringerer Qualität erforderlich sind
  • Durch einseitige Anschlüsse sind die Kabel sicher von der heißen Ofenwand entfernt
  • Kompatibel mit standardmäßigen Rohrverschraubungen
  • Bewährte Erfolgsbilanz: in mehr Öfen, Kesseln und Verbrennungsanlagen eingesetzt als alle anderen Hochtemperatursonden zusammen
  • Längste verfügbare Lebensdauer
  • Keine Abweichungen oder Genauigkeitsprobleme wie bei „Seitenloch“-Sonden.
  • Hochwertige Konstruktion erspart den Bedarf an Kühlluft (ein weiterer Fehlerpunkt bei minderwertigen Konstruktionen)
  • Patentiertes „Booten“ sorgt für schnelles Ansprechen und schützt gleichzeitig die äußere Elektrode und verhindert Genauigkeitsprobleme, die bei Elektroden auf Folienbasis auftreten
  • Die proprietären, anwendungsspezifischen Installationskonfigurationen maximieren die Lebensdauer und Genauigkeit in Umgebungen mit hoher Schlackenbelastung
    •Der bearbeitete 6061T6-Aluminiumkopf bietet ein luftdichtes Gehäuse für elektrische Anschlüsse
  • Klassifizierte Konfigurationen verfügbar
  • 12-monatige Garantie

SYSTEMEIGENSCHAFTEN

O2Nettobereich:PPM bis 21%
Genauigkeit:1,5 % der beobachteten Prozessvariablen oder 0.5% O2,je nachdem, welcher Wert größer ist
Schnittstelle zur RegelungUPC Protherm 20 oder Oxymit Transmitter
ReaktionszeitWeniger als eine Sekunde für 98 % des Endwertes
Stabilität:Weniger als 1 % Abweichung im Signalausgang über die Lebensdauer des Sensors
Temperaturgrenzwerte:
Verfahren550-1,600°C (1,022-2,912°F)
AnschlusskopfUmgebungsbedingungen bis 149°C (300°F)
Montage:Vertikal oder horizontal
Konstruktion:
Innerer SchlauchZirkoniumdioxid
Äußere SchutzhülleAluminiumoxid, Siliziumkarbid, Hochtemperaturlegierung HR-160
SensorkopfLuftdichtes, bearbeitetes 6061-T6-Aluminium
Integrierte T/CTyp „B“ Standard, „R“ und „S“ optional
Sensoreinbaulängen6”, 12”, 18”, 24”, 30”, 36”, 42”, 48” (non-standard)(≈ 15 cm, 30 cm, 46 cm, 61 cm, 76 cm, 91 cm, 107 cm, 122 cm)

*Der Sauerstoffsensor Oxyfire ist ein „einfaches Betriebsmittel“ und damit gemäß EN50 14 (1977), Abschnitt 1.3, eigengesichert.

Still Have questions?

Can’t find what you’re looking for? Please feel free to get in touch with our experts.